Die besten Event-Management-Zeitschriften

tw tagungswirtschaft
Informierend und inspirierend weiß die tw von aktuellen Studien, Trends und Hintergründen zu berichten. Ergänzt wird der Themenmix durch eine umfangreiche Event-Nachlese. Im Mittelpunkt stehen da vor allem Veranstaltungen, die auffallen, weil sie besonders innovativ sind oder sich durch ein außergewöhnliches Konzept von der Masse abheben. Oft entsteht beim Lesen der Eindruck, selbst mit vor Ort gewesen zu sein, was nicht zuletzt daran liegt, dass immer auch Besucher zu Wort kommen.
Neben fünf regulären Ausgaben darf man sich einmal pro Jahr auf eine Sonderausgabe freuen. Diese hat sich in den letzten beiden Jahren dem Thema Green Meetings gewidmet und verspricht ebenso spannende Einblicke in die Welt der Veranstaltungsplanung.

CIM – Conference & Incentive Management
Durchgängig in Deutsch und Englisch gehalten ist CIM nicht nur thematisch, sondern auch sprachlich breit aufgestellt.
Fünfmal jährlich wird ausführlich über Großevents berichtet, auf neue Trends und Technologien eingegangen und gezeigt, in welchen Ländern und Städten es sich am besten tagen lässt.
Berichte darüber, wie und wo die eigene Veranstaltung am besten in Szene gesetzt werden kann, dürfen da natürlich auch nicht fehlen. Eine Besonderheit ist zudem das internationale Verzeichnis für Meeting-Dienstleister, in dem diverse Event Professionals und Agenturen gelistet sind und das den Abschluss einer jeden Ausgabe bildet.

Event Partner
Durch einen ansprechenden Themenmix zeichnet sich der Event Partner aus. Sechs Ausgaben im Jahr bieten reichlich Lesestoff zu allen erdenklichen Aspekten, angefangen bei Berufen in der Eventbranche, über Sicherheitsplanung bei Veranstaltungen bis hin zum perfekten Catering. Hin und wieder schweift der Blick auch in die Ferne und man erfährt, wie Event-Agenturen in Spanien oder Nigeria arbeiten.
Auch wenn seit Erscheinen der ersten Ausgabe schon mehr als zwanzig Jahre vergangen sind, hat die Redaktion ihr Gespür für die richtigen Themen nicht verloren und kennt sich nach wie vor bestens aus. Ein ziemlich verlässlicher Partner also.

PMA
Wer Veranstaltungen einmal von der technischen Seite betrachten möchte, wird von pma begeistert sein. Das Magazin lässt in acht Ausgaben pro Jahr alle zu Wort kommen, die sonst eher hinter den Kulissen agieren und zeigt, was auf der Bühne möglich ist. Aufwendige Beleuchtungs-, Ton- und Projektionskonzepte werden an Beispielen aus der Praxis anschaulich erklärt. Ideen für die eigene Veranstaltung liefert darüber hinaus die Vorstellung der neuesten Technik-Highlights.
Ein bisschen sollte man sich im Bereich der Medientechnik allerdings schon auskennen, ansonsten könnten die Artikel mit vielen Fachbegriffen schnell verwirren.

BlachReport
Auf die meisten Ausgaben pro Jahr kommt der BlachReport. Alle zwei Wochen gibt es Neuigkeiten aus dem Bereich der Livekommunikation. Vordergründig berichtet das Magazin laut  Selbstbeschreibung über Menschen, Marken und Märkte. Die Schwerpunktthemen, die jedes Heft setzt, reichen dabei von organisatorischen Aspekten wie Events auf hoher See bis zur technischen Unterstützung von Veranstaltungen durch eine Event-Management-Software.
Angereichert wird das alles mit Interviews, bei denen Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen einen Einblick in ihre Tätigkeitsfelder gewähren und immer allerhand Spannendes zu berichten wissen.

mep
Als Fachzeitschrift fürs MICE-Business zeichnet sich die mep vor allem durch das aus, wofür der Name steht: Marketing Event Praxis. Alle zwei Monate finden Abonnenten die neuesten Reportagen über Tagungen, Kongresse und Meetings im Briefkasten. Die mep richtet sich dabei an alle, die beruflich mit der Planung von Marketing-Events und Messen beschäftigt sind und versorgt diese in der sehr umfangreichen News-Rubrik mit allem, was in der Branche vor sich geht. Gerne rückt aber auch mal ein komplexes Thema stärker in den Fokus. Dann berichtet die mep zum Beispiel detailliert über nachhaltiges Eventmanagement oder alles, was Verbände bei der Eventplanung bewegt.
Porträtiert werden außerdem Städte und Regionen im In- und Ausland. So dürfte es nach dem Lesen nicht allzu schwerfallen, ein Rahmenprogramm zusammenzustellen, das sich sehen lassen kann.

EventEmotion
Das größte Schweizer Fachmagazin der Branche erscheint zwar nur dreimal im Jahr, hat dafür aber
längst nicht nur Leser in der Eidgenossenschaft. Auch in Österreich, Deutschland, Liechtenstein wartet man dreimal im Jahr auf Neues aus den Kernrubriken MICE Market, Locations und Business Travel. Jede Ausgabe deckt die einzelnen Themen so umfassend ab, dass keine Wünsche offenbleiben.
Mit welchen Apps das Smartphone eines jeden Konferenzplaners ausgestattet sein sollte, warum sich Meetings in den Bergen besonders lohnen oder ob die Haftpflichtversicherung für Veranstalter ausreichend ist – die EventEmotion hat die Antworten zum Nachlesen.

MICE-tip
Tagungen und Events organisieren – mit Hilfe des Schweizer Magazins dürfte das problemlos funktionieren. Ideen und Tipps rund um das Planen und Durchführen von Events gibt es reichlich und einmal zur Hand gekommen, möchte man das Schweizer Magazin eigentlich gar nicht wieder weglegen. Die Printausgabe lässt sich außerhalb der Schweiz zwar nicht abonnieren, alle Nicht-Schweizer kommen dank der Online-Ausgabe auf der MICE-tip-Website dennoch in den Genuss der interessanten Artikel.
Ein großes Thema sind außerdem die Swiss MICE Awards, die das Magazin alljährlich verleiht und bei denen die Leser unter anderem über die besten Kongresszentren und Tagungshotels abstimmen.

events
Rein äußerlich betrachtet fallen das Layout und die originelle Illustration auf dem ansonsten von Whitespace beherrschten Cover des events-Magazins in angenehmer Weise aus dem Rahmen. Erfrischend ist aber längst nicht nur die Verpackung, sondern auch der Inhalt.
Laut Selbstbeschreibung finden Veranstaltungsplaner beim Blättern Profiwissen. Die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift verspricht damit nicht zu viel. Gut recherchierte Berichte aus der Praxis liefern Tipps, wie man am besten am eigenen Projektmanagement feilt. Daneben lernen die Leser in jeder Ausgabe Eventplaner besser kennen, deren Erfolgsgeschichten den nötigen Anstoß dazu geben können, die eigenen Pläne in die Tat umzusetzen.

3 Kommentare zu „Die besten Event-Management-Zeitschriften“

  1. […] Zeitschriften? Wirklich zeitgemäß ist das doch nicht mehr, oder? Stimmt schon – wer nach Neuigkeiten aus der Event-Branche sucht, wird in sozialen Netzwerken und Blogs meist schneller fündig. Geht es aber um komplexere Sachverhalte, sind es meist Zeitschriften, die ein Thema ausführlich redaktionell aufbereiten und einordnen. Das Blättern in Magazinen kann sich also durchaus lohnen. Bei welchen Zeitschriften aus dem Bereich Event-Management sich ein Abo bezahlt macht, zeigt Ihnen unsere Auflistung.Original Artikel anzeigen […]

  2. Birgit Lukidis-Halama schreibt: 4. November 2016

    Ich muss sagen das es ein toller Beitrag ist, und ich kenne sehr gut auch diese Zeitschriften und ich kann nur sagen das sie vielen helfen können die ein Event planen…

  3. helga schreibt: 17. Januar 2019

    Tja, die Liste der Zeitungen ist sehr gut zusammengestellt! Einige davon haben uns eine gute Hilfe geleistet. Zu den Feiertagen sind wir auf der Suche nach nicht traditionellen Formaten von Events unseres Vereins. Sinnvolle Tipps werden immer hochgeschätzt! Gratis für den Überblick!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*.